Amtliches Minus für die DIY-Branche

30.01.2004

Um real 1,2 Prozent ist der Umsatz des Einzelhandels mit Hausrat, Bau- und Heimwerkerbedarf 2003 gesunken, hat das Statistische Bundesamt ermittelt

Um nominal 1,4 Prozent und real 1,2 Prozent lag der Umsatz des Einzelhandels mit Hausrat, Bau- und Heimwerkerbedarf im Jahr 2003 unter dem Vorjahresniveau. Diese vorläufige Schätzung – ausgewertet sind rund 84 Prozent des deutschen Einzelhandels – hat das Statistische Bundesamt veröffentlicht. Im Dezember waren die Branchenumsätze im DIY-Handel trotz eines Verkaufstages mehr noch einmal um nominal 2,6 Prozent und real 2,2 Prozent gegenüber Dezember 2002 zurückgegangen.
Der Einzelhandel insgesamt hat von Januar bis Dezember 2003 nominal 0,9 Prozent und real 1,0 Prozent weniger umgesetzt als im Jahr 2002.
Die Veränderungsraten der Branche in den zurückliegenden Monaten finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. u.: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch