Parador erwartet weiterhin ein Plus

12.02.2004

Im vergangenen Jahr hat der Spezialist für Innenausbau mit Holz- und Holzwerkstoffen seinen Umsatz um 3,5 Prozent gesteigert

Bei einem Umsatz von 150 Mio. € hat Parador, Coesfeld, im Jahr 2003 ein Wachstum von 3,5 Prozent erzielt. Für das laufende Jahr rechnet die Gruppe mit einem Plus von acht Prozent auf 162 Mio. €. Die Investitionen in Produktion und Logistik beliefen sich auf 5,7 Mio. €. In den Um- und Neubau des firmeneigenen so genannten Trend Centers und Technikums sind 2,2 Mio. € geflossen. Hier hat das Unternehmen nach eigener Darstellung eine Erlebniswelt der Marke Parador geschaffen. Im Gegenzug verzichtete der Spezialist für Innenausbau mit Holz- und Holzwerkstoff auf Messebeteiligungen in Deutschland. Im Ausland, das zu 34 Prozent zum Umsatz beiträgt, war das Unternehmen auf Messen in Großbritannien, Norwegen, Frankreich und Amerika vertreten. In Shanghai hat Parador eine chinesische Vertriebsgesellschaft gegründet.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch