Zwei zu eins

Die Zeus fasst die bisherige Vertriebslinie Werkhaus mit der Fachmarktschiene Werkmarkt zusammen

Die Zeus legt ihre beiden Vertriebslinien Werkmarkt und Werkhaus unter dem gemeinsamen Namen Werkmarkt zusammen. Insgesamt gehören der neu formierten Fachmarktgruppe 216 Standorte an. Mittelfristig sei es denkbar, gemeinsam mit den ähnlich strukturierten Hagebau-Kompaktmärkten eine Stärke von 260 Standorten zu erreichen, heißt es in einer Mitteilung. Mit der Zusammenlegung soll die Gruppe gleichberechtigt als starke Fachmarktschiene neben den Hagebaumärkten etabliert werden. Der Auftritt wird durchgängig unter der Marke Werkmarkt erfolgen. Die 114 bisherigen Werkhaus-Standorte sollen bis Ende Mai umgerüstet sein. Ein erster Anlass für das gemeinsame Marketing wird das 20-jährige Jubiläum von Werkmarkt im Sommer 2004 sein. Die Positionierung am Markt orientiert sich an der Ausrichtung als Nahversorger. Das Konzept sieht die drei Betriebsgrößen 300 bis 599 m², 600 bis 999 m² und über 1.000 m² vor. Die Kundenstruktur weist rund vier Fünftel Endverbraucher und ein Fünftel Profis auf.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch