Die Stimmung steigt

26.02.2004

„Die Botschaft hören wir gern“: Die Indikatoren der GfK zeigen ein freundlicheres Konsumklima an

Nicht schwächer als vor einem Jahr hat der Einzelhandel im Januar abgeschnitten. Dies Ansicht vertritt die GfK, die die jüngsten Ergebnisse ihrer Konsumklima-Studie veröffentlicht hat. Demnach ist nach zwei Monaten überwiegend negativer Entwicklung erstmals wieder ein Umschwung erkennbar. Denn alle Stimmungsindikatoren zeigen wieder nach oben: die Erwartung an die Konjunktur um knapp 8 auf 2,0 Punkte, die Einkommenserwartung um 14 auf –0,3 Punkte und die Anschaffungsneigung um 16 auf –25,7 Punkte. Der so genannte Konsumklimaindikator verbessert sich mit einem Wert von 5,2 Punkten im März wieder leicht.
„Die positivere Botschaft der GfK hören wir gern“, kommentierte Johann Hellwege, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes BAG, die Zahlen. Obwohl die „objektiven Wirtschaftsdaten“ noch keine sachliche Begründung für eine grundlegende Besserung des Konsumklimas hergäben, sei bei den Verbrauchern offenbar die Neigung gestiegen, „sich wieder etwas zu gönnen“. Außerdem gebe es einen gewissen Nachholbedarf.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch