Umsatz und Ertrag gestiegen

04.03.2004

In zehn Jahren ist die Zahl der Terres-Märkte von zwölf auf 162 nach oben geschnellt. Die Zentrale will die Eigenmarken weiterentwickeln

Die derzeit 162 Terres-Märkte haben ihre Umsätze im vergangenen Jahr um 5,8 Prozent gesteigert. Der Rohertrag ist um 4,9 Prozent gewachsen. Diese Zahlen nannte Geschäftsführer Gernot Riemer auf der Jahrestagung der Kooperation, die 1993 unter dem Dach der Raiffeisen Central-Genossenschaft Nordwest, Münster, gegründet wurde. Damals übernahmen zwölf Raiffeisen-Märkte das Franchise-System. Einen Schwerpunkt ihrer Arbeit legt die Zentrale derzeit auf die Weiterentwicklung der mehr als 30 Eigenmarken. Ihr Anteil am Gesamtsortiment von heute 25 Prozent soll ausgebaut werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch