„Ausgesprochen rau“

16.03.2004

Preis, Branchenklima, Vertrauensverlust: Nachdenkliche Töne beim BHB/HDE-Forum gestern Abend in Köln

Das Thema Preis und die Stimmung in der Baumarktbranche standen gestern Abend im Mittelpunkt der Redebeiträge zum BHB/HDE-Forum im Rahmen der Internationalen Eisenwarenmesse/Practical World. „Das Klima ist rau geworden, ausgesprochen rau, teilweise rücksichtslos“, sagte BHB-Präsident und Obi-Gründer Manfred Maus. Er appellierte an die Vertreter der Branche, nicht nur den Preis, sondern auch Qualität und Emotionalität bei Marktentscheidungen zu berücksichtigen. Ausdrücklich bedauerte der Verbandspräsident, dass die nächste DIY- und Eisenwarenmesse in Köln erst wieder in zwei Jahren stattfindet. „Die Kommunikation wird uns fehlen“, prophezeite er.
Ähnlich äußerte sich auch BHB-Geschäftsführer John W. Herbert. Er sei „extrem traurig“ über das Verhältnis, das derzeit zwischen Industrie und Handel herrsche. Es bestehe kein Vertrauen mehr in der Branche. Doch noch bestehe die Möglichkeit, „diese Dinge zu korrigieren“, meinte Herbert.
In einem Kurzvortrag ging Prof. Dr. Lothar Müller-Hagedorn auf die Folgen der Preiskämpfe im Einzelhandel ein. Er forderte die Handelsmanager auf, die Preispolitik mehr aus strategischer Sicht zu gestalten. Sonderangebote, so seine These, seien in ihrem ökonomischen Nutzen zumindest fraglich. Die Folgen der jeweiligen Preispolitik für die Kundenbindung müssten stärker ins Kalkül einfließen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch