Deutlich mehr Wohnbaugenehmigungen

19.03.2004

Im dominierenden Segment Einfamilienhäuser gab es ein Plus von mehr als 13 Prozent. Zweistellige Zuwachsraten auch für Maßnahmen im Bestand

Einen deutlichen Anstieg der Wohnbaugenehmigungen hat das Statistische Bundesamt im Jahr 2003 beobachtet. Die Zahl der 296.900 genehmigten Wohnungen lag um 8,3 Prozent über dem Vorjahresniveau. Die Statistiker machen dafür zu einem guten Teil Vorzieheffekte bei Ein- und Zweifamilienhäusern wegen der Diskussion um die Eigenheimzulage verantwortlich. Einen Sprung um 13,3 Prozent haben die Genehmigungszahlen für Einfamilienhäuser gemacht, dem mit einem Anteil von fast 60 Prozent mit Abstand größten Segment. Ebenfalls deutlich höher als 2002 lag das Niveau bei den Zweifamilienhäusern (plus 7,2 Prozent). Auch für die Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden gab es zweistellige Zuwachsraten.
Die ausführliche Statistik finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. u.: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch