Auslandsmärkte forcieren

15.04.2004

Der Umsatz von Villeroy & Boch ist 2003 im Inland um 2,4 Prozent zurückgegangen

Um rund drei Prozent auf 948,6 Mio. € ist der Umsatz von Villeroy & Boch, Mettlach, im Jahr 2003 zurückgegangen. In etwa zur Hälfte führt das Unternehmen den Rückgang auf veränderte Wechselkurse vor allem im Vergleich zum US-Dollar zurück. Der Inlandsumsatz ist um 2,4 Prozent auf 289,3 Mio. € gesunken. In Zukunft will das Unternehmen das Wachstum in den Auslandsmärkten, deren Umsatzanteil unverändert bei rund 70 Prozent liegt, weiter forcieren. Für das laufende Jahr erwartet der Vorstand einen Umsatz über dem Niveau von 2003. Im ersten Quartal wurden 5,6 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahreszeitraum.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch