Umsatzsprung auch in Deutschland

16.04.2004

Die Hans Einhell AG wächst um mehr als neun Prozent. Künftig kommt Osteuropa mehr in den Blick

Einen Umsatzsprung um 9,4 Prozent auf 288,3 Mio. € verzeichnete die Hans Einhell AG, Landau/Isar, im Jahr 2003. Gleichzeitig ist das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit um elf Prozent auf 13,1 Mio. € gestiegen. Mit 153,1 Mio. € hat Deutschland als Kernmarkt einen Anteil von 53,1 Prozent am Gesamtumsatz. Hier belief sich das Plus auf 9,1 Prozent. In der übrigen Europäischen Union hat der Konzern 71,0 Mio. € und damit 6,8 Prozent mehr als im Vorjahr abgesetzt. Auf Asien entfielen 14,0 Mio. €, auf die übrigen Länder 50,2 Mio. €. Hier gab es ein überproportionales Plus von 12,1 Prozent. Für 2004 peilt der Vorstand eine weitere deutliche Umsatzsteigerung an. Forciert werden soll die Internationalisierung des Konzerns vor allem in Osteuropa. So ist geplant, weitere Tochtergesellschaften in Bosnien-Herzegowina und in Rumänien zu gründen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch