Globus will nach Russland

24.06.2004

Und vielleicht auch an die Börse, sagt Thomas Bruch

Globus geht möglicherweise an die Börse. Der Familienkonzern solle in zwei Jahren kapitalmarktfähig sein, sagte der geschäftsführende Gesellschafter Thomas Bruch der FAZ. Wie das Blatt weiter schreibt, denkt man im Unternehmen über eine Expansion nach Russland nach. „Wir prüfen den Markteinstieg“, wird Bruch zitiert. Der erste russische Globus-Markt solle in Moskau entstehen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch