Hagebaumärkte nach fünf Monaten leicht im Plus

28.06.2004

Bis Ende April waren die Zuwachsraten deutlich höher. Doch der Mai erwies sich nicht als Wonnemonat

Der Verkaufsumsatz der Hagebaumärkte ist in den ersten fünf Monaten 2004 um 0,5 Prozent gestiegen. Noch Ende April hatte die Einzelhandelssparte der Kooperation in Deutschland ein Plus von 3,0 Prozent zu verzeichnen, hat dann aber unter dem schlechten Wetter im Mai gelitten.
Insgesamt erzielte die Hagebau von Januar bis Mai mit 1,25 Mrd. € einen zentral fakturierten Umsatz, der um zwölf Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert lag. Davon entfielen 1,12 Mrd. € auf den deutschen Markt. Das Plus von 11,9 Prozent ist vor allem vom Baustoff- und Holzhandel getragen, der um 13,7 Prozent gewachsen ist.
Die Zentralumsätze in Österreich betrugen 128 Mio. € und damit 12,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Im Baustoffhandel gab es ein Minus von 12,8 Prozent. Dagegen lag der Verkaufsumsatz im Einzelhandel um 82,3 Prozent im Plus. Die Hagebau weist jedoch darauf hin, dass ein Vergleich mit 2003 wegen der Veränderungen im Gesellschafterkreis nur bedingt möglich sei.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch