Die Baukosten sind gefallen

30.06.2004

Bauherren verhalten sich zunehmend preisbewusst und sparen auch an der Ausstattung

Die Baukosten für Einfamilienhäuser sind in den letzten Jahren deutlich gefallen. Das geht aus einer Analyse von Daten des Statistischen Bundesamtes aus den Jahren 1995 bis 2002 durch LBS Research hervor. In dieser Zeit sind die Preise pro Quadratmeter Wohnfläche durchschnittlich um 6,5 Prozent gesunken. Nach Ansicht der LBS-Forscher verhalten sich Bauherren einerseits zunehmend preisbewusst und sparen auch an der Ausstattung. Andererseits nutzen sie die Situation, um sich statt eines Reihenhauses ein freistehendes Einfamilienhaus zu leisten. Auf diese Bauform sind 2002 rund zwei Drittel aller Einfamilienhaus-Genehmigungen entfallen.
Einen ausführlichen Bericht über die Studie finden Sie in unserer Rubrik Branchen-Themen (s. u.: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch