Produktionsstandort für Holzwerkstoff wird stillgelegt

Der Pfleiderer-Konzern schließt das Werk in Rheda. Vier andere deutsche Standorte bleiben erhalten

Pfleiderer, Neumarkt, schließt sein Werk Rheda für Rohspanproduktion und Direktbeschichtung zum Jahresende. Die Holzwerkstoffproduktion in Deutschland soll auf die Standorte Gütersloh, Arnsberg, Neumarkt und Leutkirch konzentriert werden. Außerdem betreibt das Unternehmen zwei Werke in Polen. Die deutschen und polnischen Betriebe hatten im Geschäftsjahr 2003 einen Umsatz von 715 Mio. € erzielt. Mit der Stilllegung des Werkes Rheda sinkt die Produktionskapazität um sechs Prozent.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch