Auch im Herbst Gartenumsätze einfahren

29.07.2004

Der IVG weist auf hohe Umsätze einiger Warengruppen im Spätsommer und Herbst hin

Auf das Herbstgeschäft entfallen in einigen Gartensortimenten wichtige Umsatzanteile. Darauf weist der Industrieverband Garten (IVG) hin. So werden von August bis Oktober 65 Prozent der Gartenhäcksler, 39 Prozent der manuellen Ast- und Heckenscheren sowie 33 Prozent der Gartengeräte für die Bodenbearbeitung verkauft. Kompostprodukte sind in der zweiten Jahreshälfte ebenfalls starke Umsatzbringer. Immer wichtigere Themen im Gartenhandel sind die Rasen- und Wassergartenpflege im Herbst und die impulsstarken Herbstsortimente der Stauden, Gehölze und Blumenzwiebeln, stellt der IVG fest.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch