Über Hela hat die Sonne etwas mehr gelacht

Anders als die Branche im Schnitt hat das Unternehmen mit seinem Gartenbereich in diesem Jahr bislang zugelegt. Noch besser haben sich die Gesamtumsätze entwickelt

Im Gegensatz zur Branche (minus sechs Prozent, geschätzt) ist bei Hela der Umsatz im Gartenbereich in den ersten sieben Monaten dieses Jahres flächenbereinigt um rund zwei Prozent gestiegen. Der Gesamtumsatz der Hela-Gruppe entwickelte sich mit plus vier Prozent sogar noch positiver. Diese Zahlen gab Geschäftsführer Werner Diehl gestern anlässlich der Eröffnung des vollkommen modernisierten Hela Profi Zentrums mit rund 10.000 m² Verkaufsfläche im saarländischen Schmelz bekannt. Als Gründe für die Sonderentwicklung bei Hela im Bereich Garten nannte Diehl das eigene Investitionsprogramm sowie das partiell bessere Wetter im Verbreitungsgebiet des vor allem in Süddeutschland engagierten Unternehmens. Gerade in Nord- und Ostdeutschland habe, so Diehl, der Gartenumsatz wegen der Witterung gelitten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch