Vom Shop zum Katalog

08.10.2004

Max Bahr geht im Distanzhandel einen Schritt weiter. Das Kundenmanagement wickelt künftig ein Dienstleister ab

Max Bahr will noch in diesem Jahr ins Kataloggeschäft einsteigen. Den gesamten Kunden- und Versandhandelsservice überträgt der Baumarktbetreiber im Wege des Outsourcings der D+S Europe AG. Dieser Telemarketing-Dienstleister soll Strukturen und Abläufe für ein ganzheitliches multimediales Kundenprozessmanagement aufbauen und abwickeln. Die Kontaktkanäle sind Telefon, Internet/E-Mail, Fax und Post. Auch die Betreuung der Kundenhotline gehört zu den Aufgaben des Dienstleisters. Die Mitarbeiter von D+S wurden mehrere Wochen lang geschult und haben auch eine Praxiswoche in einer Max-Bahr-Filiale absolviert.
Auch der Online-Shop soll ausgebaut und beispielsweise um Funktionen für das CRM erweitert werden. Der Internetauftritt unter www.bahr.de wird nach Angaben des Unternehmens von bis zu 15.000 Nutzern täglich besucht.
Einen ausführlichen Bericht finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/DIY@Internet (s. u.: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch