Mehr Geld für weniger Renovierungen

17.12.2004

Die GfK schaut beim Renovierungsmarkt genauer hin und beobachtet regelmäßig die Tendenzen im Markt

Die jüngsten Daten zum Renovierungsmarkt, die die GfK von April bis September 2004 erhoben hat, deuten auf zwei gegenläufige Tendenzen hin: Die Verbraucher haben 3,3 Prozent weniger Renovierungsprojekte als im Vorjahreszeitraum ausgeführt als im Vorjahreszeitraum, aber die Ausgaben pro Renovierung sind um 0,1 Prozent gestiegen. Insgesamt haben die 7,6 Mio. Haushalte, die in dieser Zeit renoviert haben, die Verschönerung oder Instandhaltung von Haus und Wohnung 18,4 Mrd. € kosten lassen.
Zusätzliche Informationen zu den Zahlen der GfK aus dem Renovierungsmarkt finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. u.: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch