Gabler stellt Insolvenzantrag

31.03.2005
Namhafter Schorndorfer Gewächshausbauer mit großen wirtschaftlichen Problemen

Die Firma Gabler Gewächshausbau GmbH & Co. KG, Schorndorf, hat am 24. März 2005 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Zu Anfang dieses Jahres hätten sich, so das Unternehmen, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Gewächshausbaubranche noch einmal dramatisch verschlechtert. Die aktuelle Nachfrage sei nicht zuletzt auf Grund des langen und harten Winters andauernd schlecht, viele Bauvorhaben würden zurückgestellt. Nachdem bereits zu Ende des Jahres 2004 die Nachfrage in unerwartetem Umfang nachließ, wurde bei Gabler seit Februar 2005 kurz gearbeitet. In Folge dieser Entwicklung konnten die zum Teil dramatischen Rohstoffpreiserhöhungen des letzten Jahres auf dem Markt nicht mehr durchgesetzt werden.
In den vergangenen fünf Jahren wurde bei Gabler die Belegschaft bereits von über 200 auf unter 100 Mitarbeiter reduziert. Nun, so das Unternehmen, sei jedoch ein neuerlicher notwendiger Einschnitt aus eigener Kraft nicht mehr möglich gewesen. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dr. Hefermehl, Stuttgart, bestellt. Er und die Geschäftsleitung wollen versuchen, ein tragfähiges Konzept als Grundlage für eine dauerhafte Fortführung des Unternehmens zu erarbeiten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch