Sonderangebote wirken am meisten

21.07.2005

Vier Fünftel der Kunden lassen sich in ihrer Kaufentscheidung davon beeinflussen

Drei Viertel der Kunden treffen ihre Kaufentscheidung erst unmittelbar im Geschäft. Von den im Handel angewandten Werbe- und PoS-Maßnahmen lassen sie sich am meisten (zu 79 Prozent) von Sonderangeboten beeinflussen, geht aus dem PoS-Marketing-Report 2004/2005 der UWG Promotion hervor. Dieser Wert ist im vergangenen Jahr sogar gestiegen.
Wie stark Werbe- und PoS-Maßnahmen die Kaufentscheidung beeinflussen
2004
2005
Sonderangebote
72 %
79 %
Handzettel
62 %
71 %
Produktsondergrößen
42 %
50 %
Sonderplatzierungen
45 %
50 %
Kostenlose Produktzugaben
nicht abgefragt
44 %
Werbedamen/Verköstigung
15 %
42 %
Aktions-/Themeninseln
35 %
31 %
Zugabencoupons
nicht abgefragt
24 %
Regalstopper
25 %
23 %
Rabattcoupons/-marken
nicht abgefragt
22 %
Quelle: UWG Promotion
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch