Positive Prognose

Die Sievert AG behauptet sich trotz schwierigem Umfeld

Die Sievert AG, Osnabrück, konnte trotz anhaltend schlechter Lage am Baumarkt ihre Wettbewerbsposition behaupten. 1.425 Mitarbeiter werden in diesem Jahr in 111 Betriebsstätten voraussichtlich einen Umsatz in Höhe von 335 Mio. € (Vorjahr: 328 Mio. €) erwirtschaften, meldet die niedersächsische Baustoffgruppe. Auch der Gewinn werde sich gegenüber dem Vorjahr leicht erhöhen, so der Vorstandsvorsitzende Professor Dr. Hans-Wolf Sievert auf einer Pressekonferenz. Gelungen sei die leichte Ergebnisverbesserung durch Expansion im In- und Ausland, innovative Produkte und Kostenoptimierung. Zu Sievert zählt unter anderem auch Quick-Mix (Trockenmörtel).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch