Hornbach legt flächenbereinigt zu

30.09.2005

Die Baumärkte der Gruppe steigern ihren Umsatz im ersten Halbjahr um 6,7 Prozent

Hornbach meldet für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2005/2006 ein weiteres Umsatzwachstum und eine Verbesserung der Ergebnissituation. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres, also vom 1. März bis zum 31. August, hat die Hornbach Holding AG die Umsätze um 6,6 Prozent auf rund 1,292 Mrd. € gesteigert. Der Teilkonzern Hornbach-Baumarkt-AG hat mit 121 Bau- und Gartenmärkten den Nettoumsatz um 6,7 Prozent auf rund 1,218 Mrd. € erhöht. Flächenbereinigt liegt das Plus bei 0,8 Prozent; im zweiten Quartal waren es 2,1 Prozent. Im zweiten Quartal belief sich der Umsatz der Baumärkte nach einem Wachstum von 8,2 Prozent auf 600,8 Mio. €. Das Betriebsergebnis (EBIT) der Holding lag nach sechs Monaten mit 82,1 Mio. € um 13,5 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Im ersten Quartal wurde das Vorjahresergebnis um 22 Prozent verfehlt. Als Grund gibt das Unternehmen vor allem die schlechten Witterungsbedingungen im März sowie eine niedrigere Handelsspanne aufgrund des anhaltenden harten Preiswettbewerbs an.
Die Zahl der Baumärkte soll sich im laufenden Geschäftsjahr um insgesamt acht Standorte erhöhen. Bis Februar 2006 sind Eröffnungen in Kiel, München und Hradec Kralové in Tschechien vorgesehen.
Die Hornbach Baustoff Union hat ihre Umsätze im Halbjahr um 5,6 Prozent und im zweiten Quartal um 4,9 Prozent verbessert.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch