Die Familie hat das alleinige Sagen

19.12.2005
Hettich-Gruppe wieder voll im Familienbesitz;, Söhne kaufen Anteile zurück

Mit Wirkung zum 1. Januar 2006 erwerben Dr. Andreas Hettich und Rainer Hettich mit der Hilfe ihres Vaters Anton Hettich die seit Ende 2000 von der Lago Beteiligungsgesellschaft mbh & Co. KG gehaltenen 27 Prozent der Anteile an der Hettich-Gruppe, Kirchlengern. Mit diesem Rückkauf der Anteile ist das Unternehmen wieder zu 100 Prozent in Familienbesitz. Die Gesellschaftsanteile verteilen sich nach diesem Rückerwerb zu 82 Prozent auf Anton Hettich und seine Söhne Dr. Andreas und Rainer Hettich. Die restlichen 18 Prozent halten die Familien Dr. Erwin Hettich und Bruno Hettich.
Die Hettich-Gruppe, deren Ursprünge auf das Jahr 1888 zurückgehen und die 1930 in Herford als eigenständige Firma gegründet wurde, trennte sich 1987 von insgesamt zehn Familiengesellschaftern. Um diese Trennung zu finanzieren, wurde seinerzeit die Jahr Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG, Hamburg, als Gesellschafter aufgenommen. Zum Ende des Jahres 1998 löste sich die Jahr Beteiligungsgesellschaft aus ihrem Engagement und übertrug einen Teil ihrer Anteile an die Familie Hettich sowie Ende 2000 den Rest an die Lago Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG, einem Unternehmen des Bankhaus Lampe, Bielefeld, und der Gothaer Versicherung, Köln.
Die Hettich-Gruppe gehört weltweit zu den führenden Möbelbeschlag-Herstellern. Der Gesamtumsatz der Hettich-Gruppe soll nach Unternehmensangaben im Geschäftsjahr 2005 über 600 Mio. € bei einem Auslandsanteil von 59 Prozent liegen. Weltweit beschäftigt die Unternehmensgruppe über 5.000 Mitarbeiter (davon über 3.000 in Deutschland). Geschäftsführer der Hettich Gruppe, Kirchlengern, sind Ingo Schubert, Dr. Dieter Wirths, Bernd Riechers und Dr. Andreas Hettich. Anton Hettich ist Vorsitzender des Beirates.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch