Verschlankte Logistik

28.06.2006

Um die Lieferqualität weiter zu verbessern, arbeitet Kärcher mit dem Logistiker Dachser zusammen

Kärcher GmbH, Hersteller von Reinigungssystemen aus Winnenden, und der Logistikdienstleister Dachser starteten Anfang des Jahres ein Kontraktlogistik-Projekt. Hierfür betreibt Kärcher in Sulzdorf bei Schwäbisch Hall ein Warehouse mit 7.860 Palettenstellplätzen, das von den Dachser-Logistikern gemanagt wird. Sie sind für Distribution und IT, das Lagerlayout und die Warehousing-Prozesse verantwortlich. Ziel der Zusammenarbeit, heißt es in einer Meldung von Dachser, sei die weitere Laufzeit- und Qualitätsoptimierung in der Belieferung der Kärcher-Kunden. Da die Nachfrage bei Reinigungsystemen starken Saisonschwankungen unterliege, sei hier hohe Flexibilität gefordert. Rund 650 verschiedene Geräte, Zubehör- und Ersatzteile sowie Reinigungsmittel werden via Block- und Regallagerung vorgehalten. Bis zu 1.000 Lieferungen verlassen täglich das Lager.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch