Alte Argumente widerlegt

Viele Unternehmen schätzen die Zielgruppe der älteren Konsumenten falsch ein

Viele Argumente, die in der Vergangenheit gegen eine Konzentration auf das Segment der älteren Kunden gesprochen haben, haben sich als falsch erwiesen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Unternehmensberatung Steria Mummert und des FAZ-Instituts. Dabei haben die Forscher kein signifikant geringeres Interesse an neuartigen Produkten, kein stärkeres Preisbewusstsein und keine erhöhte Markentreue bei Senioren festgestellt. Dagegen denkt die Hälfte der befragten Unternehmer, dass sich ältere Kunden bereits an einen Anbieter gebunden fühlen und deshalb als Zielgruppe uninteressant sind. Vier von zehn glauben außerdem, dass ältere Menschen weniger konsumieren.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch