Laminatböden werden teurer

Der Europäische Laminatverband geht davon aus, dass die Preise für Laminatfußböden um fünf bis acht Prozent steigen werden

Die Endverbraucherpreise für Laminatfußböden werden um fünf bis acht Prozent steigen. Das schließt der Verband der Europäischen Laminatfußbodenhersteller aus seiner Marktbeobachtung. Ursächlich für diese Entwicklung seien steigende Rohstoffkosten, die die Hersteller zwingen, diese an den Handel weiterzugeben. Sowohl die  Kosten für MDF-Platten, Papiere, Harze und Leime als auch die Energie- und Transportkosten seien gestiegen, heißt es in der Pressemeldung weiter. Hinzu kämen die Kosten für Lizenzvereinbarungen, die inzwischen flächendeckend umgesetzt seien.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch