„Aufbruchstimmung“ und „Elan“

14.02.2007

Die Ambiente in Frankfurt hat einen Besucherrekord eingefahren. Handel und Industrie schätzen die Branchenkonjunktur in Deutschland überaus zuversichtlich ein

Mit einem erneuten Besucherrekord ist gestern die Ambiente in Frankfurt zu Ende gegangen. Mehr als 150.000 Besucher und damit zwei Prozent mehr als im Vorjahr haben sich fünf Tage lang über Neuheiten und Trends der Konsumgüterindustrie informiert. In den Bereichen Tisch und Küche, Wohnen und Einrichten sowie Schenken präsentierten sich 4.604 Aussteller aus 85 Ländern. Auf Besucherseite verzeichnete die Ambiente Zuwächse aus dem Inland wie auch aus dem Ausland, hier speziell aus Italien (plus 17 Prozent), Frankreich (plus 17 Prozent), Großbritannien (plus 13 Prozent) und Russland (knapp 50 Prozent). Insgesamt reisten rund 42 Prozent der Besucher aus dem Ausland an.
Die Messe spricht in ihrem Schlussbericht von einer „Aufbruchstimmung“ und einem „enormen Elan“, mit dem der Handel nach Frankfurt gekommen sei. Sie berichtet von einer überaus optimistischen Einschätzung der Branchenkonjunktur bei Ausstellern wie Besuchern. Besonders zuversichtlich zeigten den Angaben zufolge sich Industrie und Handel aus Deutschland. Mit 14 beziehungsweise zehn Prozentpunkten mehr als im Vorjahr bewerteten sie die aktuelle Branchenkonjunktur als positiv.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch