Wechselnde Kundengunst

Obi bleibt der meistbesuchte Baumarkt und baut seinen Vorsprung vor Praktiker weiter aus, geht aus der Verbrauchs- und Medienanalyse hervor. Am stärksten zugelegt hat Hornbach

DIY-Marktführer Obi baut seine Stellung als meistbesuchte Einkaufsstätte gegenüber anderen DIY-Handalsunternehmen aus. So jedenfalls lassen sich die Ergebnisse aus der neuesten VuMA-Statistik (Verbrauchs- und Medienanalyse 2007) lesen. Dabei gaben 29,0 Prozent der Befragten an, in den zurückliegenden sechs Monaten einen Obi-Markt besucht zu haben. In der vorhergehenden Befragung lag der Wert noch bei 28,3 Prozent. Am stärksten zugelegt hat Hornbach: Hier waren 9,2 Prozent der Befragten einkaufen, während das ein Jahr zuvor erst 8,3 Prozent angegeben hatten. In der Kundengunst zugelegt haben außerdem Hagebau, Hellweg und Toom. Erfreulich für alle: Die Zahl derer, die im Erhebungszeitraum überhaupt keinen Baumarkt betreten haben, ist zurückgegangen; der Wert liegt allerdings immer noch bei 33,6 Prozent.
Die Ergebnisse der Verbrauchs- und Medienanalyse (gegliedert nach West/Ost, Männer/Frauen sowie Altersgruppen) finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. u.: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch