Umsatzplus im März

03.05.2007

Der Facheinzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf gehörte zu den Branchen mit den höchsten Zuwächsen

Im Vergleich zu anderen Non-food-Handelsbranchen hat der Facheinzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf im März hohe Umsatzzuwächse realisiert. Um nominal 4,3 Prozent und real 4,6 Prozent sind den Angaben des Statistischen Bundesamtes zufolge die Umsätze gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Der Einzelhandel insgesamt legte nominal 1,3 Prozent zu. Großer Umsatzverlierer war der Versandhandel mit einem Minus von nominal 6,4 Prozent und real 6,8 Prozent.
Die Umsatzstatistik der zurückliegenden Monate finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Marktdaten (s. unten: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch