Jugend testet Baumärkte

20.06.2007
Toom Baumärkte gewinnen bei einem Nachwuchswettbewerb der Stiftung Warentest

Beim 12. Wettbewerb "Jugend testet" der Stiftung Warentest wurde auch eine Gruppe ausgezeichnet, die Baumärkte an ihrem Heimatort testeten. In der Kategorie Dienstleistung punktete ein Team aus Sachsen. Die Chemnitzer Schüler belegten den dritten Platz. Sie untersuchten fünf Baumärkte auf Kompetenz und Kundenfreundlichkeit und überzeugten die Jury von ihrer guten Methodik. Preisgeld: 1.000 €. Zu den Bewertungskriterien für die Preisverleihung gehören neben Systematik, Genauigkeit und Vollständigkeit der Untersuchung auch die Originalität des Themas, der Informations- und Erkenntniswert sowie die Darstellung der Ergebnisse. Anschaulich, verständlich und spannend. Am besten schnitt der Toom-Standort (Note 2,0) ab, am schlechtesten Praktiker (3,6).
Den ersten Platz belegten Anuscha Loza mit einer Untersuchung über den Touristenservice der WM-Städte sowie Verena Wohlgenannt und Michaela Kegel mit ihrem Test von kindersicheren Flaschenverschlüssen. 3 517 junge Menschen zwischen 13 und 19 Jahren haben sich beteiligt - ein neuer Rekord für den Wettbewerb. Im September 2008 startet der 13. Wettbewerb Jugend testet. Die eingereichten Arbeiten werden dann voraussichtlich im Juni 2009 prämiert.
Den ausführlichen Bericht der jugendlichen Baumarkttester im Wortlaut finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Dokumentation (s. unten: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch