Neuer Kölner Messechef kommt aus Karlsruhe

Gerald Böse bleibt am Rhein, wechselt aber von der Fächer- und die Domstadt

Nach übereinstimmenden Zeitungsberichten soll Gerald Böse (45) neuer Chef der Koelnmesse GmbH werden. Böse arbeitet seit Februar 2006 als Geschäftsführer der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK). Der ehemalige Hockey-Bundesligaspieler war, bevor er zur KMK wechselte, 14 Jahre für die Igedo Company, ein Tochterunternehmen der Messe Düsseldorf, tätig und für die Auslandsmessen der Igedo in London, Florenz, Moskau, Peking und Schanghai verantwortlich. In Karlsruhe sollte er die mit ähnlichen Problemen wie die Koelnmesse behaftete Messegesellschaft stabilisieren und neue Geschäftsfelder erschließen. Die Koelnmesse GmbH ist Veranstalter der Eisenwarenmesse/Practical World sowie der Gafa/Spoga, zwei der wichtigsten Heimwerker- und Garten-Messen weltweit.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch