Einkäufer aus Nordamerika kommen nach Köln

25.02.2008
Presidents Council und Koelnmesse veranstalten erstmalig einen „Buying Day“ am Messevortag

Schnell, direkt, auf den Punkt: Das charakterisiert die Matchmaking-Plattform "Buying Day", die erstmals auf der kommenden Internationalen Eisenwarenmesse/Practical World, Köln, 9. bis 12. März 2008, vom Presidents Council gemeinsam mit der Koelnmesse im Rheinsaal des Congress-Centrum Nord veranstaltet wird. Einkäufer aus Nordamerika treffen dabei auf internationale Produzenten, um in Köln neue Geschäftsbeziehungen zu knüpfen.
Mit dem aktuellen Matchmaking-Programm "Buying Day", das am Messevortag, 8. März stattfindet, kommen Verkäufer, Groß- und Einzelhändler von DIY Produkten - vornehmlich aus Nordamerika - und international agierende Produzenten zu individuell arrangierten Einzeltreffen zusammen, In den kurzen Meetings - i. d. R. dauern die im Vorfeld vereinbarten Treffen nicht länger als 20 Minuten - stellt der Aussteller gezielt einige wenige Produktneuheiten den jeweiligen Einkäufern vor, die vornehmlich aus dem "Big Box"-Geschäft kommen. Erscheint dem Händler die Innovation interessant, wird dann ein Termin auf dem Stand des Ausstellers während der Internationalen Eisenwarenmesse/Practical World vereinbart, um weitere Details zu klären. Mit diesem effektiven Tool haben Aussteller die Möglichkeit, mit interessanten Kunden bereits vorab einen Termin zu vereinbaren und dann gezielt ins Gespräch zu kommen. Im Gegenzug können sich die Einkäufer einen schnellen Überblick verschaffen, bei welchem Aussteller sich ein längerer Standbesuch lohnen könnte, um das eigene Sortiment für die kommende Saison zu ergänzen. Unter www.presidentscouncil.com können sich Interessenten aktuell über Details und Teilnahmebedingungen ähnlicher Veranstaltungen informieren. Steve Powell, Chairman Presidents Council, spowell@presidentscouncil.com, steht außerdem für Fragen rund um den "Buying Day" zur Verfügung. Bereits jetzt haben international führende nordamerikanische Einzelhändler wie Lowes und Canadian Tire ihre Beteiligung avisiert. Mit der eintägigen Networking-Veranstaltung am Messevortag erhöht die Messe noch einmal die Effektivität der Besuche ihrer internationalen Messegäste.
Erstmals öffnet 2008 die Internationale Eisenwarenmesse/Practical World die Hallen 6 und 7 für Hand- und Heimwerker. Davon unberührt bleibt die Internationale Eisenwarenmesse mit ihren Angebotssegmenten Werkzeug (Hallen 1 bis 5 und 10) und Sicherungstechnik, Schloss + Beschlag (Halle 11). Diese sind weiterhin ausschließlich dem Fachpublikum aus Handel und Industrie vorbehalten, das seinerseits alle Hallen der Messe ungehindert frequentieren kann.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch