Obi und Hornbach vorn

03.03.2008
Die Zeitschrift "Öko-Test" untersuchte deutsche Baumärkte; Preisunterschiede bis 25 Prozent

Obi und Hornbach haben einen Eigenmarkentest sowie einen Preisvergleich der Zeitschrift "Öko-Test" (Märzausgabe) gewonnen. Bauhaus hat dagegen jeweils den letzten Platz belegt. Bei den Serviceleistungen schnitten neben Bauhaus und Hornbach die Toom Baumärkte am besten mit ab. Die maximalen Unterschiede zwischen den günstigsten Baumärkten und dem teuersten (Hellweg) machten in dem Vergleich rund 25 Prozent aus. Praktiker, so "Öko-Test" sei regulär rund sieben Prozent teurer als der günstigste, dürfte aber, so das Heft weiter, zu Zeiten von Rabattaktionen die Nase vorn haben. Die Zeitschrift wollte wissen, welcher Baumarkt hinsichtlich Produktqualität, günstiger Preise und umfangreichen Services der beste ist. In den Vergleichen wurden neun Baumarktketten einbezogen. Für das Urteil "Produktqualität" wurden die Eigenmarken der Baumärkte verglichen; dafür zog man zwölf bereits veröffentlichte "Öko-Tests" heran. Die Preise wurden anhand eines standardisierten Warenkorbs in Niedersachsen/Schleswig-Holstein ermittelt. Außerdem wurde nach den Serviceleistungen gefragt und wie diese in den Filialen angeboten werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch