Schnecken sorgen für Schrecken

04.03.2008
Und für gesteigerte Umsätze: Nach dem erneut milden Winter wird ein „Jahrhundert-Schneckenjahr“ erwartet

Mit einem „Jahrhundert-Schneckenjahr“ rechnet das Schweizer Unternehmen Lonza, Basel, das den Wirkstoff Metaldehyd für verschiedene Schneckenkornhersteller liefert. Grund ist die vermehrte Eiablage ab September und der erneut milde Winter 2008. Nur eine verspätete Kahlfrostperiode oder eine extreme Trockenperiode im Frühjahr könne eine drohende Schneckenplage noch aufhalten. Bereits der milde Winter 2006/2007, der folgende warme April und die niederschlagsreichen Monate danach hatten ideale Bedingungen für Nacktschnecken geschaffen und für einen hohen Absatz von Schneckenkorn gesorgt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch