Eternit investiert

11.03.2008
Der Standort Neuburg an der Donau wird für 30 Mio. € ausgebaut

Mit einer Umsatzsteigerung von insgesamt neun Prozent verzeichnete die Eternit AG 2007 ein deutliches Wachstum. Beim Export stieg der Umsatz um 15 Prozent, die Exportquote auf 24 Prozent. Im laufenden Jahr werden rund 30 Mio. € in den Standort Neuburg an der Donau investiert. Eine bestehende Produktionshalle wird durch einen Anbau vergrößert und neu ausgerüstet. Damit wird der Sektor Faserzement deutlich ausgebaut. Das Unternehmen ist eine von 84 Tochterfirmen der Brüsseler Etex Group S.A., in denen mehr als 12.500 Mitarbeiter einen Jahresumsatz von zuletzt über 1,86 Mrd. € erwirtschaften. Eternit ist neben dem Hauptsitz Heidelberg in Deutschland an den Standorten Berlin, Neubeckum sowie Neuburg an der Donau vertreten.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch