Marke = Vertrauen

12.03.2008
Auch das zweite Roundtable-Gespräch auf dem International DIY Corner während der Internationalen Eisenwarenmesse/Practical World war ein voller Erfolg

Über "Die Bedeutung der Marke" diskutierte am gestrigen Dienstag auf der Internationalen Eisenwarenmesse/Practical World auf dem International DIY Corner ein illustrer Kreis von Händlern, Lieferanten und Dienstleistern. Koelnmesse und Dähne Verlag hatten zu einem Roundtable-Gespräch geladen, dem zweiten seiner Art im Rahmen der Messe nach der Premiere am Montag zum Thema "Wie differenziert stellt sich die deutsche Baumarktszene dar?" In erfrischend offener Form unterhielten sich u. a. Werner Carl, kwb-Geschäftsführer, Erich Huwer, Geschäftsführer Globus Baumarkt, Dr. Otmar Franzen und Michael Fuchs (Geschäftsführer bzw. Prokurist von Konzept & Markt), Michael Weinrother, Geschäftsführer ICI Paints, Manfred Maus, früherer Obi- und BHB-Chef, Hartmut Jenner, Vorsitzender der Geschäftsführung von Kärcher,  Peter Hubert, DIY Academy, sowie der Wirtschaftspublizist Uli Rohrbach.Einig waren sich die Diskutanten schnell, was die Bedeutung und Funktion von Marken betraf, kontrovers wurde aber diskutiert, wie man Marken am besten führt. Dass ein Kunde ein ganzes Bündel an Attributen mit dem Begriff "Marke" verbindet, wurde deutlich herausgearbeitet. Zusammenfassend kann man Marke fast mit Vertrauen gleichsetzen, dass nämlich die unterschiedlichsten Erwartungen, die ein Käufer mit einem Markenprodukt verbindet, auch erfüllt, am besten sogar übererfüllt werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch