„Neuausrichtung für die Gafa erarbeiten“

10.04.2008
Wolf-Garten wird an der Gartenfachmesse teilnehmen und empfiehlt das auch „den anderen maßgeblichen Herstellern der Branche“

Für die Gafa soll „in naher Zukunft eine konzeptionelle Neuausrichtung“ erarbeitet werden. Das sei mit den Verantwortlichen der Kölnmesse vereinbart worden, heißt es in einer Erklärung von Wolf-Garten. Wie der Hersteller von Gartenprodukten darin mitteilt, werde er „verbindlich“ an der Gafa 2008 teilnehmen. Aufgrund der Vielzahl seiner zu präsentierenden Innovationen“ gebe es keine Alternative zur Messe. Das Unternehmen will damit dokumentieren, dass „die Gafa auch in Zukunft ein wichtiger Faktor im Kontakt zu seinen Partnern im Handel sein wird“. Es empfiehlt „auch den anderen maßgeblichen Herstellern der Branche“ eine Teilnahme. Unabhängig davon hat beispielsweise der Wassergartenspezialist Oase, Hörstel, angekündigt, auf der Gafa ausstellen zu wollen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch