Die hohen Preise machen Sorgen

14.07.2008
Die Arbeitslosigkeit führt die Rangfolge der wichtigsten Herausforderungen des Landes an, wird aber als nicht mehr so dringlich wie früher empfunden

Die Sorge der Deutschen um die Arbeitslosigkeit ist im April zum zweiten Mal in Folge zurückgegangen, bleibt aber weiterhin das Hauptanliegen. Auf die Frage nach den größten Herausforderungen im Land nannten 53 Prozent die Arbeitslosigkeit. Vor nur zwei Jahren lag der Anteil noch bei 80 Prozent. Dagegen ist die Sorge um die Entwicklung von Preisen und Kaufkraft nahezu explodiert. Von 18 Prozent ist der Anteil auf 37 Prozent gestiegen. Rang drei der wichtigsten Herausforderungen hat der Themenkomplex Rente und Altersversorgung.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch