Auch Heimwerker achten stärker auf den Preis

15.08.2008
Die "Typologie der Wünsche" legt eine massive Änderung im Kaufverhalten offen. Die Marke verliert stark an Bedeutung

Die Verbraucher ändern ihre Kaufverhalten drastisch durch eine extrem erhöhte Preissensibilität. Gleichzeitig verliert die Marke - auch bei bislang wenig preissensiblen Markenprodukten - als Kaufkriterium deutlich an Bedeutung. Das sind die zentralen Ergebnisse einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Roland Berger unter dem Titel "Typologie der Wünsche".
Auch im Heimwerkermarkt achten die Konsumenten größtenteils auf den Preis. Das ist bei mehr als der Hälfte der Kunden im DIY-Markt der Fall. Zwar ist die in der Erhebung 2006/2007 ermittelte Quote im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken, liegt allerdings um mehr als eineinhalb Prozentpunkte über dem Stand von 2004.
Einen ausführlichen Bericht über die "Typologie der Wünsche" und die Ergebnisse aus dem Produktbereich Heimwerken finden Sie in unserer Rubrik DIYplus/Branchen-Themen (s. unten: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch