Belgien löst Deutschland ab

Deutschland belegt bei den Ausgaben für Heimwerkartikel erstmals nicht den ersten Platz in Europa

Die Deutschen sind erstmalig nicht mehr Spitzenreiter bei den DIY-Ausgaben je Haushalt. Das ist ein Ergebnis des Europa Konsumbarometers 2009 der Dresdner-Cetelem Kreditbank, München. Demnach gaben die Belgier 2008 mit 995 € rund 38 € mehr für Heimwerkerartikel aus als die Bundesbürger (957 €). Auf dem dritten Platz landeten die Briten mit 888 €. Der europäische Durchschnitt lag für 2008 bei 523 €. Anders sieht das Ergebnis bei den Ausgaben je Haushalt bei vergleichbarem Einkommen im Jahr 2008 aus. Hier lag Deutschland mit 721 € knapp vor Belgien (705 €), gefolgt von Großbritannien mit 651 €.29 Prozent der Deutschen und damit gleich viel wie 2008 planen, so ein weiteres Ergebnis der Umfrage, im laufenden Jahr Produkte und Dienstleistungen aus dem DIY- und Gartenbereich zu kaufen. Spitzenreiter sind auch hier die Belgier mit einer Kaufabsicht von 43 Prozent (minus vier Prozentpunkte zu 2008). Europaweit sank dieser Wert um drei Prozentpunkte auf aktuell 25 Prozent. Mit 43 Prozent Kaufabsicht und damit um ein Prozentpunkt geringer als noch im Vorjahr führt in Europa 2009 der Bereich "Reisen, Kultur, Freizeit" (Deutschland: 64 Prozent, minus drei Prozentpunkte) dieses Thema an.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch