Schwierige Gesamtsituation

23.03.2009
Einhell hat das vergangene Geschäftsjahr mit Rückgängen bei Umsatz und Ertrag abgeschlossen, zeigt sich mit dem Ergebnis aber zufrieden

Der Einhell-Konzern hatte im Jahr 2008 Umsatz- und Ergebnisrückgänge zu verzeichnen, spricht jedoch in einer Ad-hoc-Mitteilung zu den vorläufigen Geschäftszahlen von einem „sehr positiven Ergebnis“. Der Umsatz hat sich um 7,1 Prozent auf 358,5 Mio. € vermindert. Das Unternehmen führt diese Entwicklung auf die schwierige weltwirtschaftliche Gesamtsituation zurück. Das Ergebnis vor Steuern ist um 25,2 Prozent auf 18,4 Mio. € gesunken. Damit hat sich die Umsatzrendite von 6,4 Prozent auf 5,1 Prozent verschlechtert. Beim Konzernjahresüberschuss nach Minderheitenanteilen gab es ein Minus von 15,0 Prozent auf 14,2 Mio. €. Das Ergebnis je Aktie nach DVFA ist um 13,6 Prozent auf 3,8 € zurückgegangen. Insgesamt habe Einhell trotz der schwierigen Rahmenbedingungen zum Ende des Jahres 2008 wieder ein gutes Ergebnis erreicht, heißt es in der Mitteilung. Dies bestätige die nachhaltige Ertragskraft des Unternehmens. Die Eigenkapitalquote wird mit rund 50 Prozent angegeben.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch