Nicht ernst gemeint

Der deutsche Werberat folgt den Beschwerden gegen einen Hornbach-Spot nicht und spricht keine Beanstandung aus

Der deutsche Werberat hat den TV-Spot von Hornbach nicht beanstandet, zu dem in der vergangenen Woche mehrere Beschwerden eingegangen waren (DIYonline berichtete). Das Gremium sehe keinen Grund für eine Beanstandung, „weil für den Zuschauer erkennbar ist, dass es sich um eine Slapstickeinlage und nicht um eine ernsthafte Prügelei handelt“, sagte ein Sprecher zu der Begründung der Entscheidung. In dem Spot, der noch gar nicht im Fernsehen läuft und bislang nur im Internet veröffentlicht wurde, verprügelt ein Gartenbesitzer seinen Gast bei einer Grillparty.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch