Elektronisch bestellen

Saint-Gobain hat in seiner Baustoffhandelssparte einen EDI-Award vergeben. Mehr als 100 Lieferanten sind in den elektronischen Belegdatenaustausch eingebunden

Die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland hat erstmals einen EDI-Award an den Standort verliehen, der den größten Anteil seines Einkaufswertes elektronisch bestellt. Der Preis ging an den Bereich Fliesenwelt der Raab Karcher-Niederlassung in Frankfurt am Main; die Abteilung hat im vergangenen Jahr einen auf die EDI-Lieferanten bezogene Quote von 96,4 Prozent erreicht.
Rund 250 Niederlassungen können derzeit das elektronische Bestellsystem und den Belegdatenaustausch nutzen. Bei mehr als 100 Lieferanten bestellen sie überwiegend elektronisch.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch