Deutliche Rückgänge

15.07.2009
BBE Retail Experts errechnete für 2008 bei Farben und Tapeten z. T. zweistellige Umsatzverluste

Das Umsatzwachstum des Farben- und Tapetenmarktes des Jahres 2007 stellte, so die Unternehmensberatung BBE Retail Experts aus Köln, nur ein kurzes Zwischenhoch dar. Der Negativtrend der Jahre habe sich auch 2008 fortgesetzt. Sowohl der Gesamtmarkt als auch alle Teilsegmente folgten dem Negativtrend im Wohnungsbau im Jahr 2008 und verzeichneten demnach deutliche Rückgänge. Das Jahr 2008 zeigte sich durchweg als negatives Jahr für sämtliche Warengruppen. Während die Lösungsmittellacke/-anstriche, Wasserlacke/- anstriche und Tapeten das Jahr mit einem Rückgang um 3,7 bzw. jeweils 4,0 Prozent noch "relativ" glimpflich abschlossen, so ging das Marktvolumen bei den sonstigen Lacken/Anstrichen und der Raufaser um zweistellige prozentuale Werte zurück. Die Umsätze mit Maler- und Tapezierbedarf sowie mit Verdünnungen schrumpften marktkonform. Die negative Marktentwicklung spiegele, so BBE Retail Experts, die enge Verbindung des Marktes mit der lahmenden Baukonjunktur wider. Obwohl der Großteil der Umsätze inzwischen mit Renovierungs- und Sanierungsarbeiten erwirtschaftet werde, wirke sich der schrumpfende Neubau nach wie vor auf die Branche aus. Zudem stellten die im Herbst beginnende Finanz- und Wirtschaftskrise sowie der überdurchschnittlich lange und kalte Winter zusätzliche negative Einflussfaktoren auf den Markt dar.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch