Ecken perfekt abdecken

14.08.2009

Malerarbeiten stehen auf der Liste beliebter Renovierungsarbeiten ganz oben. Dabei ist eine gute Vorbereitung durch das saubere Abkleben von Türen, Fensterrahmen oder Fußleisten das A und O vor dem ersten Pinselstrich. Knifflig wird es bei Ecken und Winkeln. Sie lassen sich nur schwer mit normalem Kreppband abdecken. Mühsames "um die Ecke Kleben" oder überlappende Kreppbandlagen, unter denen sich Farbunterläufe bilden, führen oft zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis, hat Tesa festgestellt. Deshalb finden sich nun die Abdeckecken "Tesa Masking for Corners" im Angebot, mit denen sich schwierige Winkel mühelos abdecken lassen. Die blauen, rechtwinkligen Ecken bestehen aus vorgestanztem Kreppbandmaterial. Sie lassen sich auf verschiedene, glatte Untergründe applizieren, sind UV- und wetterbeständig und auch nach bis zu sechs Wochen rückstandsfrei wieder entfernbar. Damit sie einfach und schnell verklebt werden können, sind die Ecken auf einer Rolle zu je 60 Stück aufgewickelt. Geeignet sind die Abdeck-Ecken für den Innen- und Außenbereich. www.tesa.de
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch