Wenn Politik auf Mittelstand trifft

21.08.2009
Hessische Politprominenz war zu Gast bei der Eurobaustoff. Wolf fordert Einführung einer Wohninvestitionsprämie

Zu einem Meinungsaustausch trafen sich Jörg-Uwe Hahn, FDP-Landesvorsitzender und stellvertretender Ministerpräsident und Justizminister in Hessen, sowie Dieter Posch, hessischer Wirtschaftsminister (FDP), mit Ulrich Wolf, Vorsitzender der Geschäftsführung der Eurobaustoff in der Bad Nauheimer Zentrale der Kooperation. Diskutiert wurde unter anderem über die aktuellen Probleme in der Bauwirtschaft, die sinkenden Genehmigungszahlen im Wohnungsbau, die drohende neue Wohnungsnot und die Chancen einer Mittelstandsförderung am Beispiel der Baubranche. Für Hahn und Posch war dieser Termin am 19. August letzte Station auf ihrer sommerlichen Reise durch den hessischen Mittelstand. Wolf plädierte dafür, dass der Bau eine ähnlich klare Regelung bekomme wie die Automobilwirtschaft mit der Abwrackprämie. Sein Vorschlag: Wohninvestitionsprämie, ein um die Mehrwertsteuer befreites Bauen und Modernisieren selbstgenutzter Ein- und Zweifamilienhäuser.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch