Höchst positiv

21.09.2009
Die österreichische Baustoff+Metall-Gruppe hat im thüringischen Heldrungen 2,5 Mio. € in die Zargenproduktion investiert und will die beiden dort ansässigen Tochterfirmen weiter ausbauen

Am kommenden Dienstag, 22. September 2009, eröffnet Metex-Metallwaren im thüringischen Heldrungen eine neue rund 1.200 m² große Produktionshalle. Der Stahlzargenhersteller mit rund 100 Beschäftigten gehört zu der europaweit tätigen Trockenbau-Fachhandelsgruppe Baustoff+Metall, Wien, die 2007 85 Prozent der Anteile übernommen und jetzt 2,5 Mio. € in den Neubau investiert hat. Die Schwesterfirma AZ-Metallbau, die mit rund 20 Mitarbeitern auf Aluminiumzargen und Glaselemente spezialisiert ist, wurde im vergangenen Jahr zu 100 Prozent übernommen. Die B+M-Gruppe plant am Standort Heldrungen weitere umfangreiche Investitionen und beurteilt die Zukunftsaussichten als höchst positiv.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch