diy im neuen Layout

02.10.2009
Von der Titel- bis zur redaktionellen Ausstiegsseite präsentiert sich das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche in einem neuen Gewand

Das aktuelle diy-Heft präsentiert sich teilweise in einem neuen Layout. Auffällig ist dabei zuerst einmal die Titelseite, die vollkommen neu gestaltet wurde. Das Titelbild kommt deutlich stärker zur Geltung, die Heftthemen rücken von unten nach oben und haben jetzt auch "ihr eigenes" kleines Hinweisbild. Der diy-Schriftzug wurde verkleinert und verschlankt, und die großen gelben und roten Flächenquadrate wurden beseitigt. Das Gelb beherrscht jetzt das Band mit dem Wort-Bild-Logo "diy", während das Rot verstärkt gestalterische Aufgaben übernimmt.
Neu gestaltet im Heftinneren sind unter anderem das Editorial (jetzt zweispaltig), der komprimierte und bebilderte Messehinweis, die ab jetzt dreispaltige, großzügig gelayoutete Titelgeschichte sowie die redaktionelle "Ausstiegsseite" mit thematischem Rück- und Vorblick sowie der Glosse "Zu guter Letzt". Neu sind ebenfalls die zahlreichen Hinweise für den Leser auf weiterführende Kontakte, Serien, zusätzliche Informationen im Heft und im Internet sowie die Verweise auf die tagesaktuellen News auf www.DIYonline.de.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch