Verzicht auf Tropenholz

17.12.2009
Der Gartenmöbelhersteller Münchener Boulevard Möbel stoppt zur Saison 2010 die Verarbeitung von Tropenholz in seinem Werk

Der international tätige Gartenmöbelhersteller Münchener Boulevard Möbel (MBM) stellt zur Saison 2010 die Verarbeitung von Tropenholz in seinem Werk ein. "Künftig verzichten wir komplett auf die Verarbeitung von Tropenholz", kündigte Roland Stoiber, Vertriebsleiter International, an. Stattdessen setzt der Anbieter als Alternative zu Tropenholz auf den neuen Werkstoff Resysta, für den er rund zehn Jahre lang geforscht hat. Dabei handelt es sich um eine holzfreie Mischung aus rund 60 Prozent Reishülsen, 22 Prozent Steinsalz und 18 Prozent Mineralöl. Das Material, so das Unternehmen, sieht aus und fühlt sich an wie Holz und ist sehr witterungsbeständig.
Einen ausführlichen Bericht über den neuen Werkstoff, der beispielsweise auch für die Produktion von Bodendielen eingesetzt wird, haben die Fachzeitschrift diy in ihrer November-Ausgabe und parallel dazu DIYonline in der Rubrik Branchen-Themen veröffentlicht (s. unten: Weitere Beiträge zu diesem Thema).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch