Kunden zahlen weniger und später

21.12.2009
Die Konsumgüterindustrie bekommt ein geändertes Ausgabeverhalten der Kunden als Folge der Krise zu spüren

Die deutschen Verbraucher haben in der Krise ihr Ausgabeverhalten verändert. Sie geben weniger für Konsumgüter aus und bezahlen später, meint die Unternehmensberatung McKinsey, die dazu Topmanager aus dem Handel und der Konsumgüterindustrie befragt hat. Den Punkt „Kunden nutzen Rabattaktionen/Zahlungsziele stärker als zuvor“ beurteilen die Führungskräfte durchschnittlich mit 2,0 auf einer Skala von 1 („stimme voll zu“) bis 5 („stimme gar nicht zu“). Ebenso beobachten die Unternehmen, dass Kunden weniger oder preisgünstigere Artikel einkaufen als vor der Krise (2,3) und verstärkt Handelsmarken bevorzugen (2,4).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch