Gutes Pflanzenjahr für Vermarkter

18.06.2010
Mit Blumen und Pflanzen hat Landgard 2009 rund 1,046 Mrd. € umgesetzt. Während Schnittblumen problematisch waren, wurden mit Topfpflanzen Zuwächse erzielt

In seinem Geschäftsfeld Blumen und Pflanzen hat der genossenschaftliche Vermarkter Landgard ein gutes Jahr 2009 hinter sich, hieß es auf der Vertreterversammlung. Der Umsatz ist um 15 Prozent auf 1,046 Mrd. € gestiegen. Davon entfallen 888 Mio. € mit einem Plus von 18 Prozent auf Topfpflanzen. Deren Vertriebsumsätze als größter Bereich legten um 30 Prozent auf 433 Mio. € zu. Über die Abholmärkte wurden Topfpflanzen im Wert von 302 Mio. € umgesetzt (plus sechs Prozent), der Bereich Versteigerung/Verkauf ist um elf Prozent auf 143 Mio. € gewachsen. Bei den Schnittblumen, der zweiten Sortimentsgruppe neben Topfpflanzen, hat es dagegen einen leichten Rückgang um 0,4 Prozent auf 158 Mio. € gegeben.
Ein unmittelbarer Vergleich der Konzernumsätze in Höhe von 1,66 Mrd. € und des Wachstums von 31 Prozent mit den Vorjahreswerten ist den Angaben zufolge nur bedingt möglich, weil in den Konzernabschluss im Wege der Vollkonsolidierung erstmals 33 weitere Gesellschaften einbezogen sind.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch